Tierarzt am Puchsbaumplatz 11/1 Favoriten 1100 Wien Dr. Dagmar Grohe

Golddrahtimplantation

Die Golddrahtimplantation ist eine schonende Dauerhilfe für chronisch schmerzhafte Gelenkserkrankungen beim Hund ( v.a. Hüftgelenksdysplasie, Wirbelsäulenveränderungen) Die  Golddrahtimplantation behandelt nicht ein Gelenk, sondern den gesamten Bewegungsapparat. Dies ist wichtig, da ein chronischer Schmerz in einem Gelenk durch Schonhaltung den gesamten Bewegungsapparat in Mitleidenschaft zieht. Nach Eruierung, wo das Problem liegt, werden mit einer speziell entwickelten Injektionstechnik Goldimplantate an Akupunkturpunkte gesetzt, die die Schmerzsituation der betroffenen Gelenke verbessern. Die Methode ist minimal invasiv und bereitet keine Operationsschmerzen. Die Implantate bleiben ein Leben lang an der gewünschten Stelle, wandern nicht und behindern keine eventuell späteren Behandlungen. Nach 2 Tagen bis 2 Wochen nehmen die Schmerzen deutlich ab oder verschwinden ganz. In dieser Zeit lernt der Hund wieder normal ohne Schonhaltung zu gehen. 10 bis 14 Tage hat der Hund Leinenzwang und baut langsam wieder Muskeln auf, indem die Spaziergänge von Tag zu Tag ein wenig verlängert werden.